Windparks oder Strom aus Wellen? Erneuerbare Energie ohne 50 Meter Türme

Windräder sind klasse. Sie erzeugen Energie auf umweltschonende Weise und geben keinen Müll von sich. Aber, ansehnlich sind diese Windparks nicht. Am Tag sehen die Spargelstangen in der Landschaft schon nicht toll aus. In der Nacht werden sie eher zur Gefahr. Wer in der Nacht an einem Windpark in Autobahnnähe vorbeifährt – fühlt sich in eine Science fiktion Atmosphäre versetzt. Wenn die Windräder noch im Gleichklang blinken, hat der Autofahrer Glück gehabt. Meistens fallen 5 Windräder aus dem Rhythmus – und dann nervt das Geblinke gewaltig.

Windparks in der Nordsee

Unser schönes Urlaubsparadies soll von diesen Windparks verschandelt werden. Die Windräder in der Nordsee sollen noch höher werden, als die Räder innerhalb Deutschlands. Wie soll das aussehen? Statt farbenprächtiger Sonnenuntergänge bekommen wir Urlauber dann blinkende Windparks zu sehen. Das kann nicht die Lösung sein.

Briten sind bereits einen Schritt weiter

Ein findiger Brite hat eine Super Idee zur Stromerzeugung gefunden und testet diese zur Zeit aus. Die Idee liegt in der Erzeugung von Strom aus der reinen Wellenbewegung heraus.

Bei dieser Erfindung liegen Schwimmer im Wasser – die Oberfläche ist bspw. für den Urlauber kaum zu erkennen. Der Großteil der Technik befindet sich unter Wasser. Durch die reine Wellenbewegung wird der Strom erzeugt.

Was bedeutet das für den Urlauber?

Wenn die Erfindung funktioniert, bedeutet das für den Urlauber. Die Nordsee wird nicht von immer neuen Windparks verschandelt. Keine blinkenden Ungetüme verbauen den Blick auf einen erholsamen Sonnenuntergang. Stromgewinnung kann und wird in Zukunft viele Wege beschreiten. Die Energiegewinnung aus der reinen Wellenbewegung ist eine neue und sehr gute Alternative, die Energie der Meere zu verwenden.

Zum Weiterlesen: N24


Kommentar hinzufügen


Theme übersetzt von Afea - Deutsche Version erhältlich bei Beste Deutsche Wordpress Themes