Ist Kreativität erlernbar oder angeboren?

Was ist Kreativität? Ist Kreativität angeboren oder erlernbar? Gibt es den ultimativen kreativen Kopf?

Zu erst einmal Kreativität ist eine Fähigkeit des Menschen, Informationen, Können und Wissen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und daraus neue Dinge zu entwickeln. Im ersten Anlauf der Kreativitätphase, muss in keiner Weise Nutzen hinter dem kreativen Prozess stehen.

Wirklich kreative Menschen sehen Gegenstände, Prozesse oder Möglichkeiten und entwickeln daraus eine neue Geschäftsidee, ein neues Produkt oder ein neues Vermarktungskonzept. Wiso schaffen die diesen Gedankensprung? Ganz einfach, sie vertrauen darauf, das ihr Wissen und Können sie in Verbindung mit einem neuen Blickwinkel ganz neue Ideen hervorbringen lässt. Diese Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten ist erlernt.

Angeborene Kreativität

Alle Kinder werden mit Kreativität geboren. Was sie aus ihren Anlagen machen, wie sie ihre Fähigkeiten einsetzen – das ist eine Sache der Förderung, also des Erlernens. Kinder, die sich nur mit PC-Spielen beschäftigen, vor dem Fernseher abhängen und so wenig kreative Reize erfahren, können ihre angeborene Kreativität nicht weiter entwickeln.

Langeweile fördert Kreativität

Langeweile fördert die angeborene Kreativität. Das ist nicht nur bei Kindern der Fall. Wenn Kinder nicht bespaßt werden und die elektroische Armada ausgeschaltet ist, entwickeln sie kreative Ideen. Da werden aus Decken Schlösser gebaut und aus Kisten werden Autos. Das Spiel im Sandkasten lässt ganz neue Formen entstehen oder beim Schaukeln entstehen Träume.

Warum verlieren wir die Kreativität?

Träum nicht rum, mach dies oder das, der eingeschaltete Fernseher, das verlockende PC-Spiel, das kannst du sowieso nicht, das gibt Schweinerei, das Chaos kannst du vergessen – solche oder ähnliche Sprüche erreichen die Kinder, wenn sie kreativ werden wollen. Sie lernen ganz schnell, wenn ich manschen oder bauen will – ist Mama oder Papa recht schnell über das Chaos sauer.

Dabei, jeder kennt den Ausspruch, der sinngemäß lautet:

„Der Dumme braucht Ordnung, das Kreative ist ein Genie und beherrscht das Chaos.“

Kinder müssen auch mal Chaos verbreiten dürfen, sich ausprobieren und dadurch ihre Kreativität entfalten. Nur so kann sich Wissen, Können und Erfahrung – und damit einhergehend die Kreativität entwickeln.


Kommentar hinzufügen


Theme übersetzt von Afea - Deutsche Version erhältlich bei Beste Deutsche Wordpress Themes